Fachausschuss Film und Medienkunst BS/BL

Der Fachausschuss Film und Medienkunst fördert unabhängige Filmproduktionen und Medienkunstprojekte:

  • Filme jeder Länge und Gattung (Animation, Dokumentarfilm, Fiktion, Experimental)
  • serielle Formate
  • Transmedia- und Crossmedia-Projekte
  • Videokunst und Künstlerfilme
  • computerbasierte Kunst bzw. künstlerische Projekte, die digitale und interaktive Technologien oder Medien nutzen.

Dem Fachausschuss Film und Medienkunst stehen jährliche Fördermittel in der Höhe von 1,2 Mio. Franken zur Verfügung (900‘000 BS, 300‘000 BL).


ACHTUNG: Beiträge für künstlerische Fotografie können durch den Kunstkredit Basel-Stadt gesprochen werden.

Eingabetermine Fachausschuss Film und Medienkunst

Für Beiträge an die Stoff- und Projektentwicklung und Herstellungsbeiträge:

  • 20. Januar
  • 20. Mai
  • 20. Oktober

Es zählt das Eingangsdatum.

Gesuche betreffend Beiträge an die Auswertung von Filmen, die in der Herstellung von BS/BL unterstützt wurden, können jederzeit eingereicht werden.

Sitzungstermine Fachausschuss Film und Medienkunst 2018

  • 26./27. Februar
  • 19./20. Juni
  • 26./27. November

Mitglieder Fachausschuss Film und Medienkunst

  • Lucie Bader, Unternehmerin, Bern und Dozentin an der Universität Fribourg
  • Till Brockmann, Filmkritiker und Dozent an der Universität Zürich
  • Dieter Fahrer, Regisseur und Produzent, Bern
  • Uwe Lützen, Drehbuchautor und Dramaturg, Zürich
  • Alexandra Navratil, Künstlerin und Dozentin an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel
  • Simon Koenig, Vertreter Präsidialdepartement Basel-Stadt (Vorsitz)
  • Christine A. Bloch, Vertreterin Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion Basel-Landschaft

Expertinnen Medienkunst (fallweise beratend beigezogen)

  • Inge Hinterwaldner, Professur für Moderne und Gegenwart, Institut für Kunst-und Bildgeschichte, Humboldt-Universität zu Berlin
  • Ursula Damm, Medienkünstlerin und Professorin für Medienkunst, Berlin/Weimar

Gesprochene Beiträge 2016 und 2017

Informationen zu weiter zurückliegenden gesprochenen Beiträgen stellen wir auf Anfrage gerne zur Verfügung.