Auszeichnungen/Preise

Copyright: Abteilung Kultur Basel-Stadt

Die Abteilung Kultur Basel-Stadt zeichnet verschiedene Persönlichkeiten und Engagements aus dem kulturellen Bereich aus. Aktuelle Auszeichnungen sind der Kulturpreis Basel-Stadt, der Basler Kulturförderpreis, der Basler Kunstpreis und die vom Fachausschuss Film und Medienkunst BS/BL vergebenen Preise im Bereich Film und Medienkunst.

Kulturpreis Basel-Stadt

Der Kulturpreis der Stadt Basel wird seit 1948 durch den Regierungsrat verliehen. Seit 1999 geht er jährlich an verdienstvolle Basler Künstlerpersönlichkeiten, an eine Künstlergruppe oder Institution, die sich für das kulturelle Leben in Basel engagiert. Eine Fachjury empfiehlt dem Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt eine Preisträgerin respektive einen Preisträger. Der Preis ist mit  20'000 Franken dotiert.

Preisträger 2016

Ulrich BLumenbach, literarischer Übersetzer

->Zur Medienmitteilung vom 27. September 2016
 

Preisträgerinnen und Preisträger seit 1948

Liste Preisträgerinnen und Preisträger seit 1948


Jury Basler Kulturpreis 2014-2017

  • Vadim Jendreyko, Filmemacher/Produzent, Basel
  • Marc Krebs, Kulturredaktor TagesWoche, Basel
  • Ellinor Landmann, Redaktion Radio DRS 2, Basel
  • Dr. Felix Meyer, Direktor Paul Sacher Stiftung, Basel
  • Annette Schönholzer, Kulturberaterin, Basel
  • Manuela Waeber, literarische Lektorin, Zürich
  • Philippe Bischof, Leiter Abteilung Kultur Basel-Stadt, Präsidialdepartement Basel-Stadt
  • Jeannette Voirol, Leiterin Kulturinstitutionen Abteilung Kultur Basel-Stadt , Präsidialdepartement Basel-Stadt

 

nach oben

Basler Kulturförderpreis

Der Basler Kulturförderpreis wird seit 2012 von der Abteilung Kultur vergeben. Er ist mit 10'000 Franken dotiert. In Ergänzung zum Kulturpreis Basel-Stadt setzt er ein öffentlich sichtbares kulturpolitisches Signal für junge kulturelle Initiativen.

Preisträger 2016

Simon Krebs, Bildender Künstler und Kulturproduzent

->Zur Medienmitteilung vom 28. Januar 2016

 

Jury Basler Kulturförderpreis 2016

  • Fabian Gisler (Musiker), Basel
  • Gianna Molinari (Autorin), Basel
  • Marc Schwegler (Veranstalter), Basel
  • Steven Schoch (Künstler), Basel
  • Anna Thommen (Filmemacherin), Basel
  • Aline Zeltner (Künstlerin), Basel
  • Boris Brüderlin, Beauftragter für Kulturprojekte, Abteilung Kultur Basel-Stadt (Vorsitz)

nach oben

Basler Kunstpreis

Der Basler Kunstpreis wurde 2013 erstmals vom Kunstkredit Basel-Stadt verliehen. Ergänzend zu den Werkbeiträgen, die in der Regel an jüngere Kunstschaffende gesprochen werden, zeichnet der Kunstpreis ältere Künstlerinnen und Künstler aus. Damit würdigt der Kunstkredit langjähriges und qualitativ hochstehendes Schaffen. Der Basler Kunstpreis wird sporadisch vergeben, Bewerbungen sind nicht möglich.

Preisträger 2016

Eric Hattan, Künstler

->Zur Medienmitteilung vom 17. August 2016

 

Preisträgerin 2013

Miriam Cahn, Künstlerin

->Zur Medienmitteilun vom 17. Oktober 2013

 

Jury Basler Kunstpreis

Die Jury des Basler Kunstpreises ist die Kunstkreditkommission.

nach oben

Preise Film und Medienkunst BS/BL

Die Förderung Film und Medienkunst Basel-Stadt/Basel-Landschaft schreibt 2016 erstmals eine Preisvergabe aus. Zweck der Preise sind die Auszeichnung und Anerkennung von hervorragenden Leistungen, die Förderung des regionalen Nachwuchses sowie die Erhöhung der öffentlichen Aufmerksamkeit für das qualitativ hochstehende Film- und Medienkunstschaffen der Region Basel. Für Preisvergaben stehen jährlich maximal 60'000 Franken aus den Mitteln des Fachausschuss Film  und Medienkunst BS/BL zur Verfügung.

Folgende Preise werden aufgrund von eingereichten Bewerbungen vergeben:

  • Basler Filmpreis (Kinofilme): 20'000 Franken
  • Basler Filmförderpreis (Nachwuchsfilme): 10'000 Franken
  • Basler Medienkunstpreis (Medienkunstprojekte): 10'000 Franken

Über die festen Kategorien hinaus hat die Jury die Möglichkeit, einen Spezialpreis zu vergeben.
 

 

Jury Preise Film und Medienkunst 2016

  • Aya Domenig, Filmemacherin, Zürich
  • Elodie Pong, Künstlerin, Zürich
  • Sven Wälti, Leiter Film SRG/SRF, Bern
     

Ausschreibung 2016

->Zur Medienmitteilung vom 25. Mai 2016

 

nach oben